Stressbewältigung und Resilienztraining

Deutschland ist gestresst! Laut einer Studie der Techniker Krankenkasse von 2016 gaben 46% der Befragten an, durch die „Überforderung in Ausbildung / Schule / Studium / Beruf“ gestresst zu sein. An Platz 2 mit 43% rangierten interessanterweise die „eigenen hohen Ansprüche an sich selbst“ gefolgt von „zu viele Termine und Verpflichtungen in der Freizeit“ mit 33%. Es konnten jeweils mehrere Stressoren angekreuzt werden.

 

Auslöser für Stress können äußere Umstände wie Leistungs- und Termindruck, berufliche oder gesellschaftliche Erwartungen, Konflikte im Privat- oder Berufsleben sein. Aber auch innere Einstellungen sowie die eigenen hohen Ansprüche an uns selbst können Stress verstärken: Stressgedanken lösen Stressgefühle aus.

Fehlende Erholungszeiten begünstigen das Stressempfinden und lassen uns weniger widerstandsfähig auf erneute Stresssituationen reagieren.

Erst nach einer Bestandsaufnahme der persönlichen Stressoren in der momentanen Lebenssituation kann es in die Veränderung gehen.

Ansatzpunkte meines Stressbewältigungs- und Resilienztrainings

Bei meinem Coaching zur Stressbewältigung setze ich an verschiedenen Punkten an:

1. „Außenleben“ / Arbeit / Alltag / Familie: Was genau stresst? Was kostet Energie?

Z.B.

- Überforderung durch Termine / Verpflichtungen / Zeitdruck etc.

- Kommunikationsprobleme oder Konflikte

- unerfüllte Bedürfnisse wie Wertschätzung, Anerkennung

 

2. „Innenleben“/ Persönlichkeit: Was verstärkt mein Stressgefühl?

Z.B.

- Einstellungen, Erwartungen

- eigene oder übernommene Werte

- Glaubenssätze und Überzeugungen

- innere Antreiber, die Anspruchshaltung an mich selbst

 

3. Erholung sichern: Wo lade ich mich auf? Wie stärke ich meine Resilienz (Widerstandskraft)?

Z.B.

- Annehmen der momentanen Situation

- Abstand gewinnen, zur Ruhe kommen

- Selbstfürsorge, Selbstannahme: Neubewertung der eigenen Haltungen und Werte

- Entspannungsstrategien erlernen (z.B. Progressive Muskelentspannung)

- Hobbies, soziale Kontakte pflegen

 

Wenn wir warten, bis sich die „Umstände“ oder andere Menschen ändern, machen wir uns abhängig, statt aktiv und selbstwirksam unser Leben zu gestalten. In dem wir aber selbst in Bewegung kommen, kommt auch das gesamte System in Bewegung, erst  dadurch wird Veränderung möglich.

 

Niemand ist völlig hilflos den äußeren Umständen ausgeliefert. Tragen Sie selbst zu Ihrem Wohlbefinden bei. Übernehmen Sie Verantwortung und gehen Sie in die Veränderung!

 

„Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“

Mahatma Gandhi

Investition

Training zur Stressbewältigung / Erlernen der Progressiven Muskelentspannung nach E. Jacobson:

65 € pro Stunde