Mein Angebot für Kinder / Jugendliche

Anders sein...

In unserer Gesellschaft haben es die „anderen“ besonders schwer! Anders sein kann heißen: sich schwer beim Lernen zu tun, langsamer zu sein, verschlossen zu sein, hochbegabt zu sein oder hochsensibel zu sein oder einfach nur nicht der „Norm“ – was immer das heißt – zu entsprechen. Wer definiert eigentlich, was „normal“ ist? Wie oft hören wir: „Das ist doch nicht normal!“ Aber was ist normal? Wer ist normal? Menschen erfinden Kategorien und Kriterien, was normal ist und was nicht. Das vereinfacht die Welt, befriedigt das Bedürfnis nach Ordnung und gibt Orientierung und Sicherheit.

Kinder und Jugendliche werden mit Hilfe von Testverfahren, die bestimmte Bereiche der Persönlichkeit zu erfassen versuchen, durch ein Raster aus Symptomen gepresst. Das menschliche Wesen als Ganzes mit seinen ganz persönlichen Stärken, seinen besonderen Fähigkeiten, seinen liebenswerten Eigenheiten kann hierdurch nicht beschrieben werden. Diagnosen können wie Schubladen wirken, die den weiteren Verlauf des Lebens beeinflussen und das Aufblühen des Wesens im Keim zu ersticken drohen.

 

Während wir heranwachsen, orientieren wir uns an unseren Eltern. Sie vermitteln uns, was „normal“ ist, wie man sich verhalten sollte, was man tun darf und was nicht. Das ändert sich irgendwann: Jugendgruppen, Vereine, Freunde, Mitschüler usw. gewinnen immer mehr an Bedeutung. Die Regeln und Normen in der Familie werden in Frage gestellt, andere Meinungen, neue Denk- und Verhaltensweisen werden interessant.

 

Vor allem heranwachsende Kinder und Jugendliche möchten einfach dazugehören, cool sein, Freunde haben, Spaß haben, beliebt sein. Dafür schwimmen sie mit dem Strom. Sie lassen sich treiben, folgen Trends, was Kleidung, Verhalten und Sprache der Gruppierung betrifft, zu der sie gehören möchten. Sie passen sich an, verinnerlichen das Massenverhalten und werden mit Akzeptanz innerhalb der Gemeinschaft belohnt. Sich als Teil einer Gruppe zu fühlen, gibt Sicherheit und Selbstvertrauen. Das ist ganz in Ordnung, denn Gemeinschaftsgefühl und Sicherheit sind wichtige Werte.

 

Doch was, wenn man spürt, dass man eigentlich anders ist, wenn man einen inneren Widerstand wahrnimmt, wenn man eigentlich etwas anderes sagen oder tun möchte... und sich dann vielleicht doch nicht traut, weil man weiß, was der Preis sein wird:

„Mann, bist du ein Spießer!“

„Voll uncool!“

„Häähhh?“

 

Der Gegenwind, der einem da entgegenbläst, kann harter Tobak sein! Und ist nicht gerade schmeichelhaft für das Selbstwertgefühl! Das Gefühl zu haben, sich rechtfertigen und Diskussionen stellen zu müssen, kann anstrengend und aufreibend sein und viel Energie kosten. Für betroffene Eltern und die Jugendlichen selbst ist dies nicht leicht!

 

Doch was ist der Preis, wenn man weiter mit dem Strom schwimmt?

 

Man unterdrückt die eigene Individualität, damit keiner merkt, wenn man anders denkt, was erst mal einfacher und bequemer zu sein scheint.

Aber wirklich glücklich fühlt man sich nicht, denn man spürt ja deutlich, dass was nicht stimmt! Und wertvolle Fähigkeiten, Eigenschaften und Potenziale versandeln einfach so im Massenstrom... Wie schade!

 

Es erfordert, eine Entscheidung zu treffen und die weiteren Schritte zu planen und auch zu gehen. Der Ausbau von persönlichen Kompetenzen wie Selbstvertrauen, Selbstsicherheit, Durchsetzungsfähigkeit, verbale und nonverbale Kommunikationsfähigkeit, wie aber auch Bewusstheit und Gelassenheit sind hier gefragt.

 

Man muss sich auch nicht jeder Diskussion aussetzen! Sich abzugrenzen und zu lernen, wie man selbstbewusst und klar kommuniziert, kann viel Ärger ersparen. Eine bewusste Entscheidung für die persönlichen Ziele und gegen die „Massenziele“ zu treffen kann sehr viel Energie freisetzen und einen Veränderungsprozess in Gang bringen. Die Reaktionen des Umfeldes zu relativieren, eigene Erlebnisse umzudeuten und neue Verhaltens- und Handlungsmöglichkeiten zu generieren, erweitert die innere Landkarte. Die „Andersartigkeit“ wird neu bewertet, so dass dann sämtliche Facetten der Persönlichkeit wahrgenommen werden können und der Fokus auf die Fähigkeiten und Potenziale gelegt werden kann.

Investition

Persönlichkeitscoaching für Kinder / Jugendliche:

65 € pro Stunde